Büro für Mediation & Kommunikation > Coaching
TELEFON & NOTRUFDIENST - Muldentalkreis:   03425 / 9002 - 0 TELEFON & NOTRUFDIENST - Leipzig:   0341 / 983898 - 0

zertifizierte Mediatorin Frau Marion Peper

Büro Leipzig: Peterssteinweg 3, 04107 Leipzig, Beratung 0341/ 983898-0
Büro Wurzen: Markt 13, 04808 Wurzen, Beratung 03425/ 9002-0


_____________________________________________________________________________________________________________________________


Kernpunkte des Coaching


Was ist Coaching?

Coaching ist eine kontinuierliche, zeitlich begrenzte und partnerschaftlich ablaufende Begleitung und Unterstützung von Einzelpersonen bzw. Gruppen/Teams in der Verbindung von Berufsrolle und Person, zielorientiert und situativ ausgerichtet, wobei der/die zu Coachende für Lernen und Entscheidungen verantwortlich ist. Coaching ist nicht Therapie und nicht Fachberatung, Coaching ist kein Ersatz für Führungsarbeit und auch kein on the job-Training.

Wir sprechen von ganzheitlichem Coaching, da wir die drei Perspektiven "Arbeit", "Beziehung zu mir und zu anderen" sowie "Werthaltungen, Grundprinzipien" als zusammengehörig betrachten. Das Coaching in seiner integrierenden Funktion geht bspw. bei inhaltlichen Fragen auch auf den Zusammenhang zu Prinzipien genauso ein wie auf den Beziehungs- oder Emotionspunkt. Unsere Vorgehen geht von der Kundenfrage, dem Anliegen aus. Wir unterscheiden daher KEINE Spezialformen wie Führungskräfte-Coaching, Fachcoaching, Medien-Coaching usw., weil sie nur einen Aspekt der Ganzheit meistens erfassen und damit dem Entwicklungsprozess ungenügend entsprechen.

Beispiele für typische Einstiege von Kunden ins Coaching:

Themen                                                                                            Beispielhafte Aussagen zu Beginn des Coaching

Entscheidungsunsicherheit                                                             „Ich merke, dass ich oft zögere bei Entscheidungen“
                                                                                                       „Ich bin unsicher, was richtig ist“
                                                                                                       „Ich möchte zu besseren und rascheren Entscheidungen kommen ....“

Schwierigkeiten mit anderen Personen in bestimmten Situationen„Ich komme mit X nicht zu Rande“
                                                                                                       „Was mache ich falsch, dass Y immer wieder dagegen redet ...“

Noch keine Erfahrung mit Führung von Mitarbeitern                       „Ich übernehme einen neuen Job; bis jetzt habe ich noch keine                                                                                                 Mitarbeiter geführt ...“
                                                                                                       „Ich habe zwar schon Leute geführt, aber noch nicht der Spitze                                                                                               weg und nicht welche, die selbst Führungskräfte sind ...“

Coaching

Ist ein integratives Modell von Berufs-, Rollen- und Inhalts-Thematik in Verbindung mit der emotionalen, Persons- bzw. Beziehungsthematik.
Die Professionalität des Trigon-Coach zeigt sich in der gleichwertigen Behandlung und Arbeit an beiden Themfeldern

Vertragsorientierung

Jedes Coaching beginnt mit einer Vereinbarung. Kernpunkte sind Ausgangssituation, Ziele des Kunden, Zeitaufwand und -struktur, Honorar- und Storno-Regelungen, Verbindlichkeiten beider Seiten, Ablaufbeispiel, Ausstiegsregelung

Klare Ziele

Mit dem Kunden werden Ziele vereinbart, die möglichst konkret und überprüfbar sind (Zielfokus). Nur allgemeine Themen oder fehlende Ziele sind kein Maßstab. Die Fokussierung oder Operationalisierung der Ziele erfolgt in den jeweiligen Stunden.

Phasenbezogenes Vorgehen

Die Coaching-Arbeit hat das 5-Phasen-Modell als Orientierung. Der Erstkontakt ist unverbindlich und freibleibend, bindet den Kunden nicht. Erst mit der Bestätigung, Unterschrift wird der Kontrakt geschlossen und das Coaching beginnt. Die Ziele sind vor der Diagnose anzusetzen. Eine konkrete Diagnosearbeit erfolgt erst mit dem Kunden nach erfolgter Zielsetzung. Zum Abschluss des Coaching wird eine gemeinsame Evaluation durchgeführt; Zwischenevaluationen können nach jeder Stunde bzw. etwa in der Hälfte der Zeit zu den 4 Themenbereichen erfolgen. Eine Reflexion mit Distanz ist für den Kunden freibleibend.

Ganzheitlichkeit

Wir arbeiten mit einem ganzheitlichen Ansatz, d.h. im Coaching werden Arbeitsinhalte mit Berufsbezug, dann innere wie soziale Prozesse und weiters die Werte- und Philosophie-Situation einbezogen und in Verbindung zueinander thematisiert.

Methodenrepertoire

Wir arbeiten mit zentralen Coaching-Methoden wie etwa Basisprozesse im Coaching, Rollenkonzept, Prozessgestaltung, Kompetenzen-Modell, Problemlösungsmodell, Visionsmodell, Biografiearbeit, ….

Rollenklarheit, Trennen inkompatibler Rollen

In der Coaching-Arbeitsgestaltung nutzen wir das Rollenmodell und berücksichtigen die Klarheit und Trennung sich widersprechender Rollen. 



M. Peper
zertifizierte Mediatorin
Fachanwältin für Erbrecht

Fachanwältin für Familienrecht

Wir laden Sie ein zum kostenfreien Vorgespräch für ein Coaching. Klicken Sie zur Anmeldung hierfür in der Mittelleiste auf den Button Kontakt.

TELEFON & NOTRUFDIENST - Muldentalkreis:   03425 / 9002 - 0 TELEFON & NOTRUFDIENST - Leipzig:   0341 / 983898 - 0